Heiko Vandeven
Heiko Vandeven
Heilpraktiker für Psychotherapie & Persönlichkeitstrainer
Ja, was gibt es groß über mich zu erzählen? Ich bin 52 Jahre alt und habe drei wunderbare Kinder mit einer Frau, die ich seit 20 Jahre liebe wie am ersten Tag. Ich habe einen Beruf der mein Leben erfüllt und alle die ich liebe sind körperlich und seelisch gesund. Mehr brauche ich nicht um glücklich zu sein. Das war aber nicht immer so. In meiner ersten Ehe war ich jahrelang sehr unglücklich und mein erster Beruf, hatte meinem Vater besser gefallen als mir selber. Ich versuchte es allen und jedem recht zu ma - chen. Aufgrund meiner Rechtschreibschwäche wurde mir von Schule, Gesellschaft und Elternhaus zu verstehen gegeben, dass mit mir was nicht stimmt. Ich war sehr kreativ und hatte viele Hobbys, doch für meinen Vater war alles was nicht mit harter Arbeit zu tun hatte Blödsinn. Ich hielt recht wenig von mir und versucht dieses durch Humor, Partys und Alkohol zu kompensieren. Ich wurde immer unglücklicher und rutschte in eine Depression. Schulmedizinisch wurde mir erklärt, dass diese genetisch veranlagt ist, von meinem Vater vererbt wurde und ich Tabletten einnehmen sollte. Damals war mir schon klar, dass ich das so nicht hinnehmen wollte. Der Gedanke an vererbbar, gene - tisch veranlagt oder Tabletten, machten mich noch hilfloser als ich mich zuvor schon gefühlt hatte. Ich begann viel zu lesen und besuchte zahlreiche Selbstfindungsseminare. Dabei wurde mir eines klar, wenn ich was von meinem Vater mitbekommen habe, dann waren es Sätze wie: „Du machst unterm Fehler noch ein Fehler“, „Was soll bloß aus dir werden“„Stell dir das nicht zu leicht vor“, „Was sagen die Leute!“ und „Du bist zu dumm!“. Ich investierte einige tausend Euro dafür, um mich mit Hilfe von Coachings, Therapien und Seminaren von meiner Vergangenheit zu lösen. Privat erfuhr ich, dass ein von mir sehr geliebter Mensch versucht hatte, sich dass Leben zunehmen. Es stellte sich heraus, dass diese Person von ihrem Vater als Kind sexuelle Missbraucht wurde. Ich wusste durch meine Geschichte, dass es möglich war die Gefühle der eigenen Vergangenheit zu ändern und bot ihr meine Hilfe an. Ich konnte ihr mit all dem was mir selbst geholfen hatte, wieder ein glückliches Leben schenken. Ich ließ mich scheiden, kündigte meinen Job und machte das Studium zum Heilpraktiker für Psychotherapie. Ich heiratet meine Traumfrau und habe heute 3 Kinder mit ihr. Als mein ältester Sohn an einer Zwangsstörung erkrankte, konnte ich ihm sehr schnell helfen, diese wieder zu heilen. Seit 20 Jahren arbeite ich jetzt als Coach und Therapeut. Ich bin unendlich Dankbar, für die vielen Menschen die mir in dieser Zeit ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich habe in den 20 Jahren viele Aus- und Weiterbildungen gemacht, aber dass was ich durch meine vielen Patienten, meiner eigenen Veränderung und die meiner liebsten Menschen in den letzten Jahren gelernt habe, war wohl das wich - tigste Studium das ich durchlaufen durfte. Ich verspreche auch weiterhin, dass ich meine ganze Erfahrung und Energie, mit Liebe, Herz und Verstand an all diejenigen weitergeben werde, die meine Hilfe in Anspruch nehmen möchten.
Heiko Vandeven
Heilpraktiker für Psychotherapie & Persönlichkeitstrainer
Heiko Vandeven
Ja, was gibt es groß über mich zu erzählen? Ich bin 52 Jahre alt und habe drei wunderbare Kinder mit einer Frau, die ich seit 20 Jahre liebe wie am ersten Tag. Ich habe einen Beruf der mein Leben erfüllt und alle die ich liebe sind körperlich und seelisch gesund. Mehr brauche ich nicht um glücklich zu sein. Das war aber nicht immer so. In meiner ersten Ehe war ich jahrelang sehr unglücklich und mein erster Beruf, hatte meinem Vater besser gefallen als mir selber. Ich versuchte es allen und jedem recht zu machen. Aufgrund meiner Rechtschreibschwäche wurde mir von Schule, Gesellschaft und Elternhaus zu verstehen ge - geben, dass mit mir was nicht stimmt. Ich war sehr kreativ und hatte viele Hobbys, doch für meinen Vater war alles was nicht mit harter Arbeit zu tun hatte Blödsinn. Ich hielt recht we - nig von mir und versucht dieses durch Humor, Partys und Alkohol zu kompensieren. Ich wurde immer unglücklicher und rutschte in eine Depression. Schulmedizinisch wurde mir erklärt, dass diese genetisch veranlagt ist, von meinem Vater vererbt wurde und ich Tabletten einnehmen sollte. Damals war mir schon klar, dass ich das so nicht hinnehmen wollte. Der Gedanke an vererbbar, genetisch veranlagt oder Tabletten, machten mich noch hilfloser als ich mich zuvor schon gefühlt hatte. Ich begann viel zu lesen und besuchte zahlrei - che Selbstfindungsseminare. Dabei wurde mir eines klar, wenn ich was von meinem Vater mitbekommen habe, dann waren es Sätze wie: „Du machst unterm Fehler noch ein Fehler“, „Was soll bloß aus dir werden“„Stell dir das nicht zu leicht vor“, „Was sagen die Leute!“ und „Du bist zu dumm!“. Ich investierte einige tausend Euro dafür, um mich mit Hilfe von Coachings, Therapien und Seminaren von meiner Vergangenheit zu - sen. Privat erfuhr ich, dass ein von mir sehr geliebter Mensch versucht hatte, sich dass Leben zunehmen. Es stellte sich heraus, dass diese Person von ihrem Vater als Kind sexu - elle Missbraucht wurde. Ich wusste durch meine Geschichte, dass es möglich war die Gefühle der eigenen Vergangenheit zu ändern und bot ihr meine Hilfe an. Ich konnte ihr mit all dem was mir selbst geholfen hatte, wieder ein glückliches Leben schenken. Ich ließ mich scheiden, kündigte meinen Job und machte das Studium zum Heilpraktiker für Psychotherapie. Ich heiratet meine Traumfrau und habe heute 3 Kinder mit ihr. Als mein äl - tester Sohn an einer Zwangsstörung erkrankte, konnte ich ihm sehr schnell helfen, diese wie - der zu heilen. Seit 20 Jahren arbeite ich jetzt als Coach und Therapeut. Ich bin unendlich Dankbar, für die vielen Menschen die mir in dieser Zeit ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich habe in den 20 Jahren viele Aus- und Weiterbildungen ge - macht, aber dass was ich durch meine vielen Patienten, meiner eigenen Veränderung und die meiner liebsten Menschen in den letzten Jahren gelernt habe, war wohl das wichtigste Studium das ich durchlaufen durfte. Ich verspreche auch weiterhin, dass ich meine ganze Erfahrung und Energie, mit Liebe, Herz und Verstand an all diejenigen weitergeben werde, die meine Hilfe in Anspruch nehmen möchten.